Chierue Kuria

Diese Schriftrolle wurde am Mi 3 Dez 2014 - 21:19 von ©Chierue Kuria verfasst.
Hello I'm Chierue Kuria

This is who I am

Familienname :: Kuria
Vorname :: Chierue
Spitzname :: Chi oder Cherry

Alter :: 16 Jahre
Geburtsdatum :: 23. Oktober 1997
Geburtsort :: Tokio

Geschlecht :: Weiblich

Lieblings-
Farbe :: Weiß
Band :: AKB48
Song :: Heavy Rotation
Essen :: Süßigkeiten
Serie :: The Orginals & Vampire Diaries
Film :: Samurai Girl

One View into the Mirror

Augenfarbe :: Rot
Haarfarbe :: Weiß
Größe :: 1,70m
Gewicht :: 54,5kg

Aussehen :: Für meine Größe von 1,70m sehe ich dennoch zerbrechlich und zierlich aus. Mit meinen langen Beinen mache ich schon manche Mädchen neidisch, auch mit meinem schönen Körper erblassen manche vor Neid – gute Gene eben. Gewelltes, weißfarbenes Haar umrahmt mein Gesicht und reicht mir bis zu meinem Po. Wirklich glatt oder lockig ist es nicht, also eher wellig, doch tage ich meine Haare sowieso meist zu einem tiefen Zopf mit einem roten Band gebunden, doch egal wie ich meine Haare trage, so gut wie immer ziert eine Kapuze meine Haare. Meine Gesichtsform ist rund, jedoch besitze ich ein spitz zulaufendes Kinn. In meinem Gesicht sitzen zwei große, rote Augen, die fröhlich glänzen und funkeln, etwas weiter darunter befindet sich eine nicht zu große Nase. Unter meiner  Nase findet man meinen vollen Mund, wobei meine Unterlippe etwas voller ist als die Oberlippe. Es folgt ein langer Hals, dann mein Oberkörper mit einer gut ausgeformten Taille und nicht allzu breiten Hüfte, danach meine langen Beine.

Kleidungsstil :: Nun das ist relativ unterschiedlich wie ich rum laufe. Ich trage sehr gerne Kleider und Röcke, aber das ist normal für mich. Ich fühle mich in Hosen einfach nicht wohl, aber wen es sein müsste würde ich auch so rum laufen. Zu meinen Kleidern habe ich auch immer die passenden Schuhe. Meistens sind es welche mit einem Absatz, aber nicht sehr hoch. Ansonsten kommt noch Schmuck dazu und dann ist mein Kleidungsstil auch schon fertig beschreiben. Die meisten Kleider die ich habe sind beige oder weiß, dass ist wohl etwas was ich von meinem Vater habe. Schon komisch diese Farbe und das dies meine Lieblingsfarbe geworden ist. Ich trage alle möglichen Kleider ob nun lange oder kurze oder aber Röcke, aber immer muss was dabei sein was beige ist.
Auffallendes :: Oh das ist eine gute frage. An ihr ist eigentlich ihre Kleidung am auffallendesten. Sie hat meistens eine Kapuze auf und manchmal läuft sie auch mit einer komischen Maske rum, aber das ist eher nur dann wen bei ihr Zuhause ein Fest ist, also in Japan. An meiner Hand habe ich ein Armreif wo ein Edelstein eingearbeitet worden ist, diesen habe ich vor paar Jahren erhalten von einem Gott.
Erster Eindruck :: Aufm ersten Blick sieht sie ziemlich kindlich aus und auch geheimnisvoll, was aber an ihrer Kleidung liegt, sonst ist sie ziemlich süß vom Aussehen her.
Avartarperson :: Hakurou Kannon | Ookami Kakushi

The monster inside me

Art :: Vampir (Reinblüter)
Größe :: 1,70m
Aussehen :: Sie sieht aus wie sonst auch, dass einzige was sich ändern sind ihre Augen den diese werden leuchtend Rot wen sie durst auf Blut hat.
Kraft :: Stärke, Schnelligkeit, Teleportieren und Gedanken lesen

Look into my Soul

Charakter :: Schon immer war Ich ein höfliches und nettes Mädchen, immer mit einem Lächeln auf den Lippen. Als kleines Kind war ich immer gerne unterwegs, traute mich die verrücktesten Sachen und gab niemals auf. Mut hatte ich und traute mich auch vieles, was andere niemals gemacht hätten. Meistens wurde ich durch mein zierliches Aussehen unterschätzt, was mir  gar nicht gefiel – ich wollte nicht unterschätzt werden, da ich ein starkes Mädchen war und es auch zeigen wollte.
Auch heute ist bin noch ein nettes, höfliches Mädchen und wesentlich reifer. Jedoch behielt ich meine Naivität und glaube an das Gute im Menschen – jeder Mensch hat etwas gutes in sich, auch wenn er es so nicht zeigt, daran glaubte ich ganz fest. Durch mein Naivität bin ich leicht zu verletzen, wodurch ich schon einiges hinter mir habe, wodurch ich gelernt hat, gut mit Schicksaalschlägen und Enttäuschungen umgehen zu können. Ungern lasse ich mir von anderen Menschen helfen, da ich alles selbst ausprobieren möchte und nicht aufgebe bis ich es geschafft hat – auch wenn dies sehr lange dauern kann. Immer habe ich mir von meiner  Familie einpauken lassen, dass ich etwas Besonderes bin und dementsprechend verhalte ich mich manchmal arrogant und überlegen, wobei ich schon dabei bin es zu ändern, jedoch ist es nicht so leicht. Ich bin ein willensstarkes Mädchen, wodurch ich mich nicht so leicht beeinflussen und manipulieren lasse. Diese vorhandene Willensstärke zeige ich auch im Kampf.

Vorlieben ::
• Süßigkeiten
• Bücher
• Blumen
• Eiscreme
• Nachtspaziergänge
Abneigungen ::
• Angeber
• Neugierige Leute die alles wissen wollen
• Stundenlange Vorträge
• Schwimmen; kann nicht Schwimmen
• Laute Orte
Stärken ::
• Schneller
• Stärker
• Sehsinn verstärkt
• Gute Reflexe
• Gebildet
• gute Zuhörerin
Schwächen ::
• Vertragen kein Sonnenlicht (Müssen dazu einen Edelstein erhalten und verdienen vom Gott/von den Göttern)
• Sterben tun sie durch Köpfen
• Sterben tun sie durch Holzpflot durch Herz
• Sterben tun sie durch komplette Enthauptung
• Können kein Blut sehen ohne das sie Heißhunger bekommen (Urinstinkte)
• Lügt grottenschlecht
• Ist nicht wirklich Kritikfähig
• Insekten Allergie; Vor allem Bienen, Wespen, Hummeln, Hornissen da sie gegen die Stiche allergisch ist.
Charakterhintergrund :: Ich bin total liebe und kann auch eigentlich keiner Menschenseele etwas antun. Es ist nur eben wen ich Heißhunger bekomme bin ich unausstehlich. Ich gehöre wohl zur Gott Deoradhan. Ich weiß auch nicht genau warum. Das hat sich wohl so ergeben.

Another Story from me

Mutter :: Maeda Kuria, 35 Jahre, lebendig
Vater :: Noah Kuria, 37 Jahre, lebendig
Geschwister :: Mariya Kuria, 18 Jahre, Lebendig
Haustier(e) :: Nerose; eine Fledermaus, 1 Jahr
Weitere Bekannte :: Sie hat zwar weitere Bekannte, aber die aufzuzählen würde viel zu lange dauern, außerdem kennt sie nicht alle.  

Vergangenheit :: Angefangen hat alles mit meiner Geburt. Meine Mutter war 9 Monate mit mir schwanger gewesen und hatte mich dann am 23. Oktober auf die Welt gebracht. Von da an ging alles seinen gewohnten Gang. Ich war das zweite Kind meiner Eltern und wurde dennoch immer wie ein kleiner Schatz behandelt. Verstanden habe ich das damals auch nicht, aber so was es eben gewesen. Mein Vater war eher der strengere was die Erziehung anging da er immer wollte, dass wir mit zwei Sprachen aufwachsen. Einmal Englisch  und einmal Japanisch. Meine Schwester und ich haben das zwar nie verstanden gehabt, aber wir haben es dennoch unserem Vater zur Liebe gemacht. Wie jedes "normale" Kind durfte ich dann auch Zuhause unterricht bekommen was meine Schwester schon länger als ich hatte. Ich mochte Lernen nicht so wirklich, denn ich las viel lieber die Bücher die wir hatten.

Wen ich mich nicht recht entsinne habe ich im Alter von 10 Jahren angefangen mich auf meine Fähigkeiten zu Konzentrieren. Lernen war zwar auch wichtig gewesen, aber ich wollte dennoch viel lieber mit meinen Fähigkeiten vertraut werden. Nicht das ihr euch denkt das dies nun eine Zeitreise ist und die Aufzählung verwirrend ist, aber ich weiß auch nicht wie ich euch das am besten erklären kann. In dem Jahr sind meine Eltern, meine Schwester und ich auch wieder nach Japan gezogen gewesen in unser altes Anwesen. Es war komisch da ich dieses Gebäude gar nicht kannte. Meine Schwester hatte sich wohl da täglich drin verlaufen und auch ich war davon nicht verschont gewesen. Man hat uns zum Glück irgendwann ein paar Schilder aufgestellt, sodass das verlaufen dann Geschichte war.

Mit 16 Jahren wurde ich dann in eine Academy geschickt. Als erstes war ich total entsetzt gewesen, denn ich habe gar nicht verstanden was ich da sollte, bis ich dann merkte dass alle dort so waren wie ich. Alle hatten eine besondere Gabe gehabt und ich musste mich auch nicht verstellen. Meine Eltern hatte sich dafür eingesetzt gehabt das ich auf die Schule komme und müssen seit dem auch die hohen Schulgelder bezahlen, aber anscheinend ist es ihnen egal gewesen. Meine Mutter freute sich für mich und meine Schwester war auch neidisch gewesen, weil sie ihre Ausbildung außer Land machen musste und ich extra auf eine besondere Schule durfte.


Behind the Maske

Name :: Cara
Alter :: 19 Jahre
Gefunden durch :: Urgestein

Inaktivität :: Dann bin ich wohl Tagelang in der Bibliothek verschwunden und am lesen.
Gelöscht :: Dann bin ich wohl wieder mal am umziehen gewesen und verlasse die Schule deswegen.

Code :: Angenommen,


Zuletzt von Chierue Kuria am Do 4 Dez 2014 - 14:17 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge :
3
Alter :
23

 Chierue Kuria





Seite 1 von 1


Underwold Academy :: Die Akten :: Angenommen :: Vampire