Klassenraum der 12. Klasse

Diese Schriftrolle wurde am So 25 Mai 2014 - 12:50 von ©Gott Deoradhan verfasst.
das Eingangsposting lautete :

Hier ist ein großer Raum, für die Schüler der 12. Klasse. Sie machen ihr Abitur und auch hier ist nichts gescheites zu sehen, außer das es statt Kästen Schließfächer gibt, wo man die Sachen, die man nicht braucht dort hineinpacken kann.
Die dürfen sie aber nicht dekorieren und wenn, dann so, dass sie es einfach wieder abmachen können.
Es gibt eine Tafel und eine Leinwand. Einzeltische und ein Pult. Dazu ein Regal wo Hefte, Ordner und Maluntensilien gesammelt werden.
Dazu sind neben der Tafel die Tafeluntensilien Linial, Geodreieck und Zirkel.

Benutzerprofil anzeigen http://underwoldacademy.forumieren.com
avatar
Anzahl der Beiträge :
325
Alter :
20

 Gott Deoradhan





AutorNachricht
Diese Schriftrolle wurde am Mi 22 Okt 2014 - 15:50 von ©Gast verfasst.
Ich fühlte mich gerade ernsthaft überfordert. Das passierte nicht oft, normalerweise waren sich meine unzivilisierte und meine Zivilisierte Seite immer einigermaßen einig. Ich tat mein Ding ohne mich provozieren zu lassen und gab der Alphastimme in meinem Kopf so das Gefühl das es keinen Grund hatte die Führung zu übernehmen. Das hier war eine Andere Situation, und das nicht weil ich mich hier nur provozieren lassen konnte, sondern weil ich auch in der niedrigeren Position war. Er schwieg auch dann noch als der Fremde wieder knurrte und meinte er würde auf die Antwort warten die er unbedingt von mir wollte. /Wieso hat er überhaupt mich angesprochen? Wenn er schon meinen Namen kennt, heißt das ja er muss sich bis zu einem gewissen grad Informiert haben./ dachte ich mir so nebenbei. Als der Junge ein wenig, kaum hörbar, sanfter sprach biss ich die Zähne zusammen. Ich wollte zum Teufel noch mal kein Mittleid haben, wie viel falscher ging es denn noch? Auch wenn ich durchaus verstand das mein Gegenüber einfach nur endlich seine nervige Antwort haben wollte. "Dann geh zuerst runter von mir", gab ich ein wenig spitz zurück, doch man hörte die unterdrückte Wut. Nein, ich hatte auch nicht vor mich dominieren zu lassen, ich akzeptierte nur das er diese Schlacht gewonnen hatte - den Krieg sicher nicht.

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Mi 22 Okt 2014 - 16:01 von ©Gast verfasst.
Ort: Klasse der 21ten
#Seastnán
An: Zain Gion
»
Razorback seufze einmal und schüttelte seinen Kopf.
"Ich würde ja gerne. Doch ich kann dir nicht trauen. Zu riskant, dass du es aus nutzen wirst, um mir eine zu verpassen", meinte Razorback mit genervten Unterton. Die Sache zog sich viel zu sehr in die Länge. Doch um nun noch aufzuhören war es zu spät. Sie beide steckten zu sehr mitten drin. Razorback wollte sicher keinen Schlag einfangen, auch wenn er darauf vorbereitet war. Zain war eindeutig bereit ihm eine zu verpassen, bloß damit er zeigen konnte das er der Alpha war. Doch wen interessierte das schon? Seastnán war so oder so viel stärker als dieser Gestaltwandler. Er machte sich keine sorgen um seinen Status als führendes Raubtier dieses Planeten.
Aber nun klein bei zu geben stand einfach nicht in seiner Charakteranleitung drin.
"Wir werden hier also solange sitzen bleiben, beziehungsweise in deinem Fall liegen bleiben, bis ich keine Lust mehr hab zu warten und mein Messer an anderen Stellen deines Körpers benutze. Dabei werde ich mich jedoch nicht zurück halten", sprach Seastnán im sachlichen Ton. Er wollte ihm eigentlich keine Angst einjagen - vielleicht nur ein bisschen -, sondern einfach nur eine Antwort haben und ihn auf die folgen vorbereiten.
«


 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Mi 22 Okt 2014 - 16:17 von ©Gast verfasst.
Irgendwo hatte ich erwartet das die Antwort so ausfallen würde. Wieso sollte er auch seine momentane Position aufgeben, wenn er sich sicher war seine Antwort, auch ohne seinem Kompromiss zu folgen, bekommen würde. Das knurren das mir die Kehle hoch stieg als der Junge verneinte, konnte ich dennoch nicht zurück halten, und das schmale, freudenlose lächeln auf meinen Lippen als der Drache meine offensichtlichste Reaktion erriet, wollte er auch nicht unterdrücken, auch wenn es im nächsten Moment wieder verschwand, zu schwierig war diese Situation. Natürlich gab es nun die Option nachzugeben, dem nächsten Lehrer zu petzen das der Typ hier mich beinahe umgebracht hatte, und dann meine Genugtuung zu haben wenn er zurecht gewiesen wurde, aber das hätte sämtliche Regeln nach denen ich lebte widersprochen, weshalb das auch nicht weiter zu Debatte kam. Immerhin war ich bei schwächeren nicht viel besser. Das der Typ über mir dann weiter im Sachlichen Ton sprach hätte mich beinahe zum Lachen gebracht, ohne das ich wirklich wusste wieso eigentlich. Also sah man nur ein kurzen amüsiertes aufblitzen in meinen Augen ehe es wieder verschwand, andere hätten vielleicht ein aufblitzen von Panik erwartet "Weißt du, ich steh nicht sonderlich auf Schmerzen. Aber ich kann es auch nicht ausstehen klein bei zu geben.", antwortete ich weniger glücklich, frustriert weil ich entweder wirklich tiefe Wunden in meinem Stolz wiederfinden musste, oder tiefe Wunden an meinem Körper. Irgendwie regte mich das noch mehr auf als das ich gerade unter diesem Fremden lag.

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Mi 22 Okt 2014 - 16:31 von ©Gast verfasst.
Ort: Klasse der 21ten
#Seastnán
An: Zain Gion
»
Es war als würde man versuchen Suppe mit einer Gabel zu essen. Es konnte klappen, doch bis das geschah hatte man viel zu viel an wertvoller Zeit verloren.
Razorback knurrte zurück, als der Junge wieder einmal knurrte. Was wollte er damit beweisen? Dass er jedem auf den Sack gehen konnte? Das er knurren konnte? Alles hatte Razorback schon verstanden. Doch warum der Junge sich weiterhin weigerte ihm zu gehorchen verstand er nicht.
Zain schien bemerkt zu haben, dass er diesen Kampf nicht gewonnen hatte oder noch gewinnen könnte. Doch er schien auch nicht aufzugeben, sondern streikte weiter. Todessehnsucht. Der Junge hatte Todessehnsucht.
"Antworte einfach", knurrte Seastnán und kam nun bedrohlich näher. Sein Messer drückte er mehr in den Hals des Gestaltwandlers.
Das amüsierte Aufblitzen in den Augen von Zain hätte ihn in einem anderen Moment sicher beeindrucken können. Doch jetzt gerade im Moment ging es Seastnán gehörig gegen den Strich und stachelte seine Wut nur noch mehr an. Er nun nicht mehr, sondern war ganz still. Wie ein Jäger auf der Jagd, kurz bevor er angriff um seine Beute zu erlegen, gab er keinen einzigen Ton mehr von sich.
«


 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Mi 22 Okt 2014 - 16:54 von ©Gast verfasst.
Wenn das Messer nicht so ungünstig dicht an meinem Hals gewesen währe, hätte ich mich doch glatt einfach Verwandelt und den Typen angesprungen, ungeachtet dessen das dieser in der Nahrungskette weit höher stand als ich es tat. /Nein das würde ich nicht tun/ sagte ich mir selbst um mich wieder zu beruhigen. Mein Gegner drückte das Messer weiter an seinen Hals, so das ich kurz abwertend zischte. Wieso war dem Typen so Wichtig was sie im Unterricht gemacht hatten? Ich rief mir den Tag noch einmal ins Gedächtnis. Die erste Stunde war ausgefallen, in Mathe hatten wir dann den Zauberwürfel gelöst gehabt. Dann hatte es eine Freistunde gegeben, zwei Stunden Kampf und schließlich eine Stunde Geschichte. Es gab nicht viel was ich erzählen konnte, angenommen ich würde nachgeben. Mein Gegenüber drohte wieder, kam dieses mal aber bedrohlich näher und die darauf folgende Reaktion des Drachen, ließ mich ahnen das es um seine Beherrschung, oder das bisschen was er davon hatte, fast geschehen war und durch zusammen gebissenen Zähnen, also wirklich der Anstrengung verfallen nicht auszuflippen und Gleichzeit vor Angst weg zu rennen oder noch mehr mit den Zähnen zu fletschen. /Moment. Angst?/ diese Empfindung gefiel mir genauso wenig wie dem Alphatier in mir und dieses Gefühl verflog wieder, wich stattdessen vorsichtigem Respekt, auch wenn ich damit sehr unzufrieden war und schließlich mit sehr gepresster Stimme knapp zusammenfasste was wir in welchem Fach gemacht hatten.

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Mi 22 Okt 2014 - 17:04 von ©Gast verfasst.
Ort: Klasse der 21ten
#Seastnán
An: Zain Gion
»
Razorback knurrte einmal zufrieden und lies den Jungen sofort los.
Er nahm sein Messer weg und leckte etwas von dem Blut ab. Den Rest wischte er sich einfach an einem Tuch ab, dass er immer dabei hatte. Er wollte wirklich nicht seine Lieblingssachen dreckig machen. Also hatte er sich angewöhnt immer genug Taschentücher dabei zu haben.
Während er seine Klinge sauber machte stand er auch auf und gab den Jungen frei. Seastnán blieb jedoch noch aufmerksam. Dem Jungen gefiel es ganz und gar nicht, dass er nun dazu gezwungen wurde. Doch das hatte er sich selbst zu zuschreiben.
"Du solltest das der Schwester einmal zeigen", meinte Seastnán teilnahmslos als wäre nicht er das gewesen, sondern irgendein anderes Wesen. Genau auf die selbe Art sah er Zain nun auch noch an und steckte sein Messer wieder weg zurück in das Versteck in seiner Jacke, nachdem es sauber war. Das Tuch schob er in seine Hosentasche hinein.
Dem Jungen bot er seine Hilfe nicht an. Nicht weil er es nicht verdient hatte oder er sicher nun keine Hilfe von ihm noch annehmen würde, weil es seinen Platz in der Nahrungskette noch mehr in Frage stellen würde, sondern einfach und allein, weil Razorback nicht das bisschen Höflichkeit besaß ihm nun noch einmal zu helfen.
Razorback blieb jedoch bei ihm. Der Junge hatte sich nicht in die Hose gemacht. Das Beeindruckte den Drachen doch schon und er würde Zain etwas besser behandeln, als den Rest.
«


 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Mi 22 Okt 2014 - 17:24 von ©Gast verfasst.
Als mein Gegenüber seine Antwort hatte wirkte dieser zufrieden. Ich meinerseits war weniger Glücklich ihm die Antwort gegeben zu haben und wünschte mir schon, es nicht getan zu haben. Ich hätte es drauf ankommen lassen sollen. Aber ich mochte Schmerzen wirklich nicht, zumindest nicht am eigenen Körper. Das hatte nicht den Grund das das Gefühl widerlich war, sondern das es so lange dauerte bis alles wieder geheilt war. Als der Fremde nun also aufstand und mich damit frei gab, knurrte ich kurz, nicht herausfordernd sondern unzufrieden, doch ohne weiter etwas zu sagen raffte ich mich zusammen und stand auf, dabei viel mir nicht einmal auf das der Fremde keine Anstallten gemacht hatte mir zu helfen, wieso sollte er das auch tun? Das hätte mich doch nur wieder wütend gemacht und deshalb war mir das so ganz recht. Als ich also auf die Beine kam und hörte wie der Drachen meinte die Wunde sollte sich mal eine Schwester ansehen musste ich mich erst einmal überwinden ihn nicht fauchend anzufahren, denn so hätte ich nur gezeigt wie schwer angekratzt mein Stolz in diesem Moment war, also zuckte ich mit den Schultern, fuhr mir einmal durch die Haare und winkte mit einem kurzen Schnauben ab "Das heilt. Mich frustriert der Fleck auf meinem Kragen mehr." gab ich nur kurz zurück, nachdem ich mich genaustens inspiziert hatte und feststellen musste, das ich dort wirklich einen Fleck hatte. Ich war stolz darauf das meine Stimme ungezwungen klang, wenn man auch noch den leisen nachhall der Wut heraus hörte, die immer noch in meinem Kopf herum wütete. Ich sah den Jungen wieder an und verschränkte die Arme vor der Brust "Wie heißt du?" fragte ich dann widerstrebend. Ich wollte wenigstens Wissen welcher Person gegenüber ich Respekt empfand.

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Fr 24 Okt 2014 - 14:06 von ©Gast verfasst.
Ort: Klasse der 21ten
#Seastnán
An: Zain Gion
»
Razorback grinste bloß selbst zufrieden, als Zain ein Knurren von sich gab. Der Junge hatte nie den Hauch einer Chance gehabt, aber dennoch hatte er es Razorback nicht leicht gemacht. Ggen einen guten Kampf hatte er niemals etwas.
Zain brachte ihn mit seiner nächsten Aussage zum Lachen. Der Junge fand es definitiv nicht gut, dass er auf die Art verletzt war. Klar heilte es. Doch ein angeknakster Stolz war nicht so leicht wieder her zu stellen.
Seastnán grinste ihn an und lies Zain rinfach vor sich hin kochen. Vielleicht konnte er dem kleinen noch was beibringen, denn er wusste er war definitiv älter, als Zain.
"Ist deine Sache", meinte er und strich sich seine Haare wieder zurück und lies seine Krallen einmal über seine Kopfhaut kratzen. Nicht weil er sich selbst verletzen wollte, sondern nur ein wenig Kratzen. Menschdn machten, dies schließlich auch. Außerdem wollte er wieder heraus ais dieser Schwachem hülle, aber man zwang ihn an diesem Ort ja dazu ein Mensch zu sein.
"Razorback", antwortete Seastnán auf die Frage des Gestaltwandlers. Er musste ja nicht gleich seinen Richtigen Namen kennen. Das war ein Wissen für welche die es verdient hatten. Zain kannte er noch zu wenig um ihn der Art zu vertrauen, um ihn so etwas mächtiges zu sagen, wie seinen Namen. In der heutigen Zeit konnte man ja einiges damit anstellen, besonders wenn es ein so ungewöhnlicher Name war, wie sein eigener. "Vom Clan der MacLachaidh."
«


 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Mo 27 Okt 2014 - 11:43 von ©Gast verfasst.
Während ich meine arme immer noch verschränkte beobachtete ich meinen Gegenüber. Immerhin wollte ich nicht unaufmerksam sein, auch wenn jetzt wohl kaum noch eine größere Gefahr drohte. Es ging mir in diesem Falle wohl er um das Prinzip das ich wenig Lust hatte mich ein weiteres Mal überraschen zu lassen, und wer würde mir das Übel nehmen? Als der Drache dann seinen Namen nannte, Razorback, nahm ich dies Schweigend, mit einem kurzen Nicken zur Kenntnis und als dieser dann auch noch den Clan nannte aus welchem er stammte, wurde ich nachdenklich /Ob mir der Name etwas sagen sollte?/ es war nicht so das ich einfach nur schlecht Informiert war, es hatte mich nur nie sonderlich interessiert wenn man mir etwas erzählte das nicht zufällig etwas mit Gestaltwandlern zu tun hatte. Das kam mir nun nicht unbedingt zugute, aber ich wusste dafür andere Dinge. Und es war ja nicht so als konnte ich mich nicht informieren bei nächster Gelegenheit. /Ich denke, das mach ich./ murmelte ich in Gedanken, ehe meine Aufmerksamkeit wieder hier her wanderte "Razorback, verstehe. Du bist Neu hier, richtig?" es widerstrebte mir immer noch so zu tun als wäre das eben nicht passiert, andererseits war mir das lieber als unter die Nase gerieben zu bekommen das ich dem Anderen unterlegen war, also gab ich mir einfach alle Mühe ungezwungen zu reden und Schulterte meine Tasche, die immer noch auf dem Tisch gelegen hatte an dem ich vorhin noch gesessen hatte. "Das Hemd kann ich verbrennen" murmelte ich frustriert als sich der Stoff weiter rot färbte. Ich hatte doch keine Ahnung wie man Blut aus der Kleidung bekam. Andererseits, das musste man ja dazu sagen, war es nicht so als währe mir Kleidung sonderlich Wichtig, es war nur eine höllenarbeit beim Kaufen etwas zu finden das sich nicht wiederlich kratzig auf der Haut anfühlte, juckte oder zu sehr beengte. /Falsches Thema/ dachte ich kurz und kramte aus meiner Tasche mein Geschichtsordner um ihn dem Jungen zu reichen. Dabei hielt ich es auch nicht unbedingt für Nötig zu sagen das es sich um meine Mitschrift handelte, oder noch mal zu betonen das ich eine Sauklaue hatte.

[Ziemlich schwer irgendetwas zu Posten wenn man
irgendwie keine Ahnung hat wie man jetzt reagieren
soll xD und was man sagen soll xD]

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Mo 27 Okt 2014 - 15:14 von ©Gast verfasst.
Ort: geht zur Cafeteria
#Seastnán
An: Zain Gion
»
"Ja ich bin neu", meinte Seastnán und verdrehte einmal seine Augen. Natürlich war er neu, ansonsten hätte er ihn doch nicht gefragt was sie im Unterricht gemacht hatten. Warum sonst sollte er das Fragen? Wäre er in den letzten Stunden da gewesen, dann hätte er ungefähr gewusst was in der nächsten Stunde dran kam.
Razorback kratze sich noch einen Moment weiter und sah sich dabei das Hemd von dem Gestaltwandler an. Es war wirklich rot geworden. Doch deswegen musste man es doch nicht gleich weg werfen. Seastnán kannte ein Mittel dagegen. Doch ihm würde er es sicher nicht erzählen. Es war mehr oder weniger ein Familien Rezept.
"Wie wäre es mit was zu essen? Ich hab hunger", meinte Razorback und schob seine Hände teilnahme los in seine Hosentaschen. Er wartete einen kleinen Moment auf Zain, damit er antworten konnte, bevor er los ging. Ob der Junge folgte oder nicht war Razorback recht egal. Er hatte riesen Kohldampf. Es war gerade nach der Schule und die Cafeteria würde auch nicht mehr lange offen haben. Auch wenn es kein Problem für ihn wäre sich selbst etwas zu essen im Wald der insel zu fangen, war es doch ein schöner Luxus einfach nur irgendwohin gehen zu können um dann sein Essen zu bekommen.
«


 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Mo 27 Okt 2014 - 15:28 von ©Gast verfasst.
Ich ignorierte das Augenverdrehen meines Gegenübers. Vielleicht war es offensichtlich das der Drache neu war, für mich jedenfalls war es nicht ganz so leicht zu erkennen, immerhin konnte er ja auch einfach geschwänzt haben, oder im Urlaub gewesen sein. Wie auch immer es hätte sein können, jetzt wusste ich es jedoch, also war mir ziemlich Egal was Razorback von der Frage hielt. Es wäre mir immerhin auch unter anderen Umständen total Egal gewesen. Schulterzuckend nahm ich seine Aussage also zur Kenntnis. Als mein Gegenüber meinte er hätte hunger, überlegte ich einen kurzen Moment was mein Magen nun eigentlich sagte. /Heute morgen hab ich es verpasst etwas Essen zu gehen. Und die Mensa hat auch nicht den ganzen Tag offen/ dachte ich. Ich war mit wenig Essen groß geworden, nicht das ich nicht immer hatte Essen können so viel ich wollte. Aber wenn man damit aufwuchs keinere Mahlzeiten zu sich zu nehmen, gewöhnte man sich daran, so konnte Zain ruhig einen ganzen Tag ohne Essen auskommen, auch wenn er eventuell dann übel launig wurde "Essen klingt gut." sagte ich dann also, gerade als sich Razorback abwandte und ging. Ich wartete einen Moment, immerhin hatte ich nicht die Absicht ihm einfach hinterher zu tapern und wollte einen gewissen Abstand waren. Ich hatte schon gezeigt das ich mich nicht unter ordnete, demnach tat ich das für mich selbst und nicht weil es irgendeinen Eindruck machen sollte. /Was es in der Mansa wohl zu Essen geben mag?/ überlegte ich und meine Laune besserte sich ein wenig, auch wenn der Gedanke an tote Beute mich nicht sehr erregte. /Ich denke, ich geh später Jagen/ dachte ich mir. Unter anderem um den Stolz wieder ein wenig zu heilen und sich zu amüsieren.
tbc. Die Mensa


 Gast





Diese Schriftrolle wurde am von ©Gesponserte Inhalte verfasst.

 Gesponserte Inhalte





 Ähnliche Themen

-
» Meine Klasse ist mir zu Oberflächlich ...» [Suche] Revell Sternenzerstörer Venator Klasse Old Republic» [Unboxing] Korvette der Sturm-Klasse (Raider)» Karin Morgenthau (Internationale Geschichte der Zauberei, Magiekampfsport, Klassenlehrerin 6. Klasse)» house of night
Seite 3 von 3
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3


Underwold Academy :: RPG :: Die Academy :: Unterrichtsräume